Eiweißshake Diät: 4 Tipps für mehr Erfolg beim Abnehmen

1. Trinken statt Essen

Bei einer Eiweißshake Diät werden ein, zwei oder sogar alle drei Mahlzeiten durch einen eiweißhaltigen Drink ersetzt. Eiweiß, auch als Protein bekannt, regt den Stoffwechsel an und wird dennoch langsam verdaut. Das hat zur Folge, dass Eiweißmahlzeiten sehr lange sättigen. Im Rahmen einer Diät ist das ein Pluspunkt. Zudem wird durch Eiweiß das Körperfett sehr schnell reduziert – ohne dass Muskulatur abgebaut ist. Der Aufbau von Muskulatur wird durch Eiweiß sogar unterstützt. Das ist Sportlern, die Eiweißshakes zum Muskelaufbau benutzen, schon lange bekannt. Generell sollte man auch sich die Frage stellen, ob man einen Eiweißshake vor oder nach dem Training zu sich nimmt.

2. Gesundheitliche Hinweise bei der Eiweißshake Diät

Die eiweißhaltigen Drinks lassen sich sehr schnell zubereiten. Das Pulver wird mit Milch oder Wasser aufgegossen. Fertig. Was beim Start der Diät ein Vorteil ist, kann aber schnell der Grund für den Abbruch werden. Die tägliche Einnahme des Getränks wird auf Dauer eintönig. Für die Geschmacksnerven ist das vielleicht etwas langweilig, für den Körper hat eine eintönige Ernährung gravierendere Folgen. Eine hohe Eiweißaufnahme kann eine Belastung für die Nieren darstellen. Und wer an einer rheumatischen Erkrankung leidet, sollte besser von einer Eiweißshake Diät absehen, denn zu viel Eiweiß macht den Körper sauer. Die gesundheitlichen Hinweise sind wichtig, wenn geplant ist, alle Mahlzeiten durch Shakes zu ersetzen. Wenn dies nicht der Fall ist und der Körper in den regulären Mahlzeiten andere Nährstoffe bekommt, dann spricht nichts gegen eine Eiweißshake Diät über einen längeren Zeitraum.

3. Die richtigen ergänzenden Mahlzeiten




Die ergänzenden Mahlzeiten sollten aber auf keinen Fall aus Fast Food bestehen. Vor allem Obst und Gemüse versorgt den Organismus mit den benötigten Vitaminen. Zu den Nährstoffen, die während der Protein-Diät besonders wertvoll sind, gehören aber auch Fette. Der Körper braucht Fette, damit der Stoffwechsel richtig arbeiten kann. Auch für die Funktion der Organe sind nicht-tierische Fette, wie sie zum Beispiel in kalt gepressten Ölen vorkommen, unerlässlich. Verzichten sollte man während der Diät allerdings auf Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten (Nudeln, Brot, Kartoffeln und Reis).

4. Variation der Eiweißshakes bringt die nötige Abwechslung

Wer regelmäßig Eiweißshakes zum Abnehmen zu sich nimmt, wird schnell merken, dass immer der gleiche Geschmack Ekel gegenüber dem Geschmack hervorrufen kann. Daher ist es wichtig, unterschiedliche Geschmäcker vorrätig zu haben, damit das Trinken der Eiweißshakes nicht zur Qual wird. Ich habe persönlich immer 2-3 Geschmäcker im Haus und wechsle jeden Tag den Geschmack. Bewusst kaufe ich auch eher kleinere Gebinde (max 1kg), was eine Geschmacksvariation zusätzlich gewährleistet.

Hinweis:
Da ich kein Arzt bin, handelt es sich bei den obigen Ausführungen nicht um eine medizinische Beratung. Bei konkreten Fragen, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt.